Orient Occident

Levantinische Pfanne im Orient Occident

An einem Samstag Abend in der Naschmarkt Gegend einen Tisch in einem Restaurant für sechs  Personen zu finden, ohne reserviert zu haben, grenzt an ein Abenteuer! Überaus freundlich und charmant – aber doch – bekommen wir viele Absagen. Der Burger in der Weinschenke muss also noch warten, ebenso wie das Wiedersehen mit meinen Lieblingskellnern im Motto ;). Dafür entdecken wir schließlich direkt am Naschmarkt das Orient Occident. Ein Lokal, das wir vorher noch gar nicht kannten und das uns mit guter Essensqualität überzeugt hat!

Der Orient am Teller

Wie der Name schon erwarten lässt, präsentiert sich die Speisekarte orientalisch. Wir finden viel Humus, Falafel und Grillfleisch – ich bin begeistert von der großen Auswahl an vegetarischen und veganen Speisen! Und man hat es nicht schwer, auch etwas Leichtes zu entdecken. Meine Nahrungsmittelunverträglichkeit-Odyssee der letzten Wochen hat mich sehr sensibilisiert was dieses Thema anbelangt ;).

Buntes Gemüse und zartes Fleisch

Ich entscheide mich für die Levantinische Pfanne – Grillgemüse mit Hühnerfleisch, Grillkartoffeln und Reis. Die Pfanne ist lecker und üppig. Das Gemüse ist am Punkt gekocht. Ein bisschen schade finde ich, dass die Auswahl an Gemüse eher beschränkt ist. Champions zählen nicht gerade zu meinen Lieblingsgemüsesorten, sind jedoch der Hauptbestandteil des Gerichts. Das ist wohl einfach Pech! In unserer Runde aber sicher die beste Speise ist das geschmorte Lamm mit karamellisierten Äpfeln und Reis. Über Lammfleisch traue ich mich selbst selten in einem unbekannten Lokal – da kann man leicht ein zähes Stück Fleisch serviert bekommen. Aber im Orient Occident zergeht es auf der Zunge! Geschmacklich und von der Konsistenz her ein Traum! Schade, dass ich nur kosten durfte ;).

Faires Preis-Leistungs-Verhältnis

Der Service ist – anders als in vielen Foursquare-Kritiken vermerkt – bemüht und flink. Weder auf Trinken noch auf Essen müssen wir lange warten und es wird auch immer wieder vorbeigeschaut, um die leeren Gläser aufzufüllen. Die Preise sind mehr als fair. Die Vorspeisen gehen von der Größe her durchaus als Hauptspeisen durch und auch die Hauptspeisen sind gut portioniert. Die Atmosphäre ist schummrig gemütlich – die Musik ist eine Spur zu laut für meinen Geschmack, aber es war ja schließlich auch Samstag Abend, da gilt es wohl auch ein bisschen Stimmung zu machen. Aus Ermangelung an Platzes hatten wir den Tisch direkt neben dem Raucherraum. Wenn es nicht unbedingt sein muss, würde ich ihn nicht uneingeschränkt empfehlen. Ich hatte das Gefühl, dass man durch die Ritzen in der Glaswand den Rauch riechen konnte.

Fazit

Alles in allem kann ich das Orient Occident auf jeden Fall weiterempfehlen. Vegetarier und Veganer kommen auf jeden Fall auf ihre Kosten, aber auch Fleischliebhaber finden eine gute Auswahl! Und das Beste, man kann auch spontan vorbeischauen :)!

Kommentare

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>